Klimaforschung – wichtiger als jemals zuvor

//Klimaforschung – wichtiger als jemals zuvor

Klimaforschung – wichtiger als jemals zuvor

So machen KNF-Pumpen aktuelle und zukünftige Klimaprojekte möglich

Im Amazonas-Gebiet wüten noch immer Waldbrände. Nach allem, was wir heute wissen, könnten diese Brände eine starke Auswirkung auf das Erdklima haben. Jeder Baum, der ein Opfer der Flammen wird, kann nicht nur kein CO2 mehr speichern, sondern gibt auch große Mengen gespeicherten Kohlendioxids in die Atmosphäre ab.

Um dem Klimawandel zu begegnen, bedarf es kollektiven Ehrgeizes, internationaler politischer Maßnahmen und fundierter Klimaforschung. Um Klimainitiativen zu gründen und eine Veränderung zu erreichen, werden Echtdaten von zuverlässigen Messgeräten benötigt. Was wir brauchen, ist eine korrekte Bewertung der Ursachen und Wirkungen, von denen wir dann Maßnahmen ableiten können. Doch wie werden solche Daten erzeugt?

Über den Wipfeln des Regenwalds

Die Luftmessung spielt in aktuellen und zukünftigen Umweltprojekten – und ganz besonders in der derzeitigen Situation – eine wichtige Rolle. Der Aethalometer über dem Amazonasgebiet ging aus einer Zusammenarbeit lange vor den verheerenden Waldbränden hervor.  Die Forscher hätten ein solch tragisches Ereignis nicht vorhersehen können, aber die mit diesem Gerät erhobenen Daten werden mehr Informationen über die Auswirkungen der Brände auf den globalen Klimawandel liefern.

Das 2015 im Amazonas-Regenwald errichtete Amazon Tall Tower Observatory (ATTO-Turm) leistet einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung von Umweltvorschriften und internationalen Klimazielen. Es ist mit einer von Magee Scientific hergestellten Messstation ausgestattet, die über eine langlebige Membran-Gaspumpe verfügt. Der riesige Turm (325 m hoch) wurde nicht zufällig mitten im größten Regenwald der Welt gebaut. Die dortige Atmosphäre weist besondere Merkmale auf, die den Forschern bahnbrechende Einblicke liefern, durch die verbesserte Klimamodelle entwickelt werden können. So lassen sich auch die Auswirkungen der aktuellen Waldbrände auf das globale Klima darstellen.

Auf 150 Metern Höhe ist ein Aethalometer verbaut, das Kohlenstoffflüsse und Aerosole aus verschiedenen Luftschichten misst. Die so gewonnen Messergebnisse liefern verlässliche Daten über die Treibhausgasbilanz und das komplexe Zusammenspiel zwischen der Landoberfläche und der Atmosphäre.

Aufgrund des schwierigen Zugangs zum Standort und der schwindelerregenden Höhe des Aethalometers verlassen sich die beteiligten Forscher am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz und der Universidade Federal de Minas Gerais auf die Langzeitleistung der komplett wartungsfreien KNF-Pumpe N 86.

Auf den Straßen Kopenhagens

Die gleiche Technologie ist auch auf den Straßen von Kopenhagen zu finden. Wie wir alle wissen, ist saubere Luft für ein gesundes Leben auf der Erde unerlässlich. Das betrifft die Bevölkerung in den Städte heute mehr denn je. Gemäß den Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind mehr als 90 Prozent der Weltbevölkerung von Luftverschmutzung betroffen. 2014 startete Google ein Pilotprojekt mit dem Ziel, uns allen fundierte Entscheidungen zu ermöglichen, und um den Übergang zu gesünderen, nachhaltigeren Städten zu beschleunigen: Mehrere Street-View-Fahrzeuge in den USA wurden mit Geräten zur Messung der Luftqualität ausgestattet, um die Luft auf die drei Hauptschadstoffe zu untersuchen, die in Städten vorzufinden sind (Black-Carbon-Partikel, Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid).

Der Erfolg des Pilotprojekts führte dazu, dass diese Art der Feinstaub-Messung auch in anderen Ländern angestoßen wurde. Seit Oktober 2018 sind zwei mit einem Aethalometer des slowenischen Unternehmens Aerosol d.o.o. ausgestattete Google-Street-View-Fahrzeuge auf den Straßen Kopenhagens unterwegs, um die Luft der dänischen Hauptstadt unter die Lupe zu nehmen.

Die Messvorrichtung wird unter dem Namen Magee Scientific vertrieben und arbeitet mit einer doppelköpfigen Modell N 86 Pumpe von KNF. Diese Pumpe leitet eine festgelegte Menge an Umgebungsluft zur Analyseeinheit des Instruments, wo die Luft auf Black-Carbon-Partikel überprüft wird.

Mehr erfahren

Dies sind nur zwei von zahlreichen Beispielen für die Verwendung der Membran-Pumpentechnik. Wenn Sie gerne mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

2020-05-12T17:07:41+00:007 Oktober 2019|Umwelt|